Motorrad Navi kaufen

Wenn man ein Motorrad Navi kaufen möchte, gibt es allerlei Dinge zu beachten. Die Punkte, auf welche es besonders ankommt, sollen im Folgenden vorgestellt und kurz erklärt werden.

Das Gehäuse des Geräts muss wasserdicht und robust sein. Dadurch trotzt es Regen, Wind, Staub und weiteren Umwelteinflüssen. Bei der Wasserdichtigkeit spielt die IPX-Zertifizierung eine wichtige Rolle. IPX4 heißt, dass das Produkt vor Spritzwasser geschützt ist. Dies ist für den Outdoor-Einsatz allerdings nicht ausreichend. Deshalb sollte man auf ein Gerät mit IPX7 Schutz zurückgreifen. IPX7 bedeutet, dass das Gerät sogar ein kurzzeitiges Untertauchen in Wasser ohne Beschädigung übersteht und in vollem Umfang seine Fuktionen und Aufgaben erfüllt.

motorradnavi11
Foto: pixabay

Ein anderer wichtiger Faktor beim Kauf ist die Akkukapazität. Nur wenn der Akku über eine ausreichende Kapazität verfügt, kann das Gerät zuverlässig seinen Dienst verrichten und ans Ziel navigieren. Besonders bei mehrtägigen Touren ist ein ausdauernder Akku zu empfehlen.

Weiterhin sind die Verbindungsmöglichkeiten von Bedeutung. Über Bluetooth oder einen Klinkenstecker kann man ein Headset anschließen, um während der Fahrt Fahranweisungen mitgeteilt zu bekommen, ohne aufs Display gucken zu müssen. Bluetooth ist dabei die bessere Alternative, da man sich die lästigen Kabel spart. Praktisch alle Produkte kann man mit dem Computer verbinden. Dadurch kann man im Vorfeld die bequem am PC geplante Route auf das Navi übertragen und im Anschluss an die Tour eine gefahrene Strecke auf den Computer zurückspielen, um sie zum Beispiel an Freunde zu versenden oder einfach nur für eine spätere Wiederverwendung zu sichern.

Man sollte auch darauf achten, ob der Hersteller kostenlose Kartenupdates bereitstellt, wenn man ein Motorrad Navi kaufen will. Für einen kleinen Aufpreis geben die meisten Hersteller den Navis die Möglichekeit hinzu lebenslang kostenlose Aktualisierungen des Kartenmaterials zu erhalten. Dadurch spart man natürlich Geld für jedes einzelne Update bzw. dadurch, dass man nicht wieder direkt ein neues Navigationsgerät kaufen muss, nur um wieder aktuelle Karten zu haben.

Die Hersteller der Geräte unterscheiden sich auch in der Bedienung des Geräts. Hier muss nach persönlicher Präferenz entschieden werden, welche Bedienkonzepte einen persönlich am meisten ansprechen.